Wolfram Graf, 1965 in Dornstetten im Schwarzwald geboren, studierte Klavier an der Musikhochschule in Karlsruhe (Prof. Gunther Hauer), Orgel in Saarbrücken (Prof. Leo Krämer), Komposition ebenfalls in Saarbrücken (Prof. Theo Brandmüller) sowie Musikwissenschaft (Prof. Dr. Reinhard Wiesend), Religionswissenschaft (Prof. Dr. Ulrich Berner) und Ethnologie (Prof. Dr. Thomas Bargatzky) an der Universität Bayreuth. Promotion zum Dr. phil. im Jahr 2002. Regelmäßige Auftritte als Pianist und Konzertorganist.
An der Universität Bayreuth unterrichtete Graf Orgelliteraturspiel und musiktheoretische Fächer. An der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth lehrt er Analyse und Komposition. Gemeinsam mit Prof. Helmut Bieler ist er Mitorganisator der Konzertreihe „Zeit für Neue Musik“ in Bayreuth. Publikationen im Verlag am Goetheanum sowie Tätigkeit als freier Schriftsteller und Vortragsredner, hauptsächlich zu Themen aus dem anthroposophischen Kontext.